Sonne & Wind ein unschlagbares Team
Sonne & Windein unschlagbares Team

Einspeisung

 

Die Förderung für in das Netz eingespeisten Solarstrom sinkt Monat für Monat weiter. Aber Verbraucher können noch davon profitieren, eine Anlage zu kaufen und Strom auf ihrem Hausdach zu produzieren - sie müssen ihn nur selbst verbrauchen.

 

Wer aufs Budget schauen muss, wird zögern, sich für eine neue Photovoltaikanlage zu entscheiden. Die Zeiten, da mit Solaranlagen gutes Geld verdient wurde, sind für Neueinsteiger vorbei.

 

Noch einmal ein wenig ausführlicher: Jeder Besitzer oder Pächter einer PV-Anlage kann seinen selbst produzierten Strom an einen regionalen Netzbetreiber verkaufen und den Strom in das öffentliche Stromnetz einspeisen. Die Energieversorger sind durch das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) dazu verpflichtet, den PV-Strom zu kaufen und den privaten Stromproduzenten 20 Jahre lang einen festen Preis dafür zu zahlen. Dieser Preis entspricht der staatlich festgelegten Einspeisevergütung. Die Höhe der Einspeisevergütung ergibt sich hauptsächlich aus der Größe der entsprechenden PV-Anlage: Kleinere, private PV-Anlagen werden zum Beispiel höher vergütet als (meist gewerbliche) Anlagen über 30 kWp.

 

Das Installationsjahr spielt dabei eine entscheidende Rolle. Das im EEG festgelegte langsame Schrumpfen der vertraglichen Vergütungssätze und die regelmäßigen EEG-Reformen sorgen nämlich dafür, dass die Vergütung im Laufe der nächsten Jahre für künftige Vertragsabschlüsse kleiner wird.

 

Kontakt

Sonne & Wind Management

André Seppmann
Pannhütte 57
45891 Gelsenkirchen

Rufen Sie einfach an unter:

+49 (0) 209 984 369 62

 

E-Mail: info@ruhrpott-solar.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright 2015 Sonne & Wind – Management. Alle Rechte vorbehalten. | Pannhütte 57, 45891 Gelsenkirchen | Tel.: +49 (0) 209 984 369 62 | E-Mail: info@ruhrpott-solar.de | Impressum